Schützenverein Espelkamp-Alt e. V.

Teaser

 

Wichtige Termine:

Jahreshauptversammlung
Sonntag, 5. Januar 2019
19.30 Uhr
Schützenhalle

Winterball
Samstag, 9. März 2019
16.00 Uhr
Schützenhalle

 

Schützenkreis Lübbecke
(Termine, Berichte, etc.):

 


Aufkleber

 

Alt-Espelkamp gewinnt Wettkampf

25 Jahre Freundschaftspokal in der Altgemeinde - rege Beteiligung der Mitglieder aus vier Vereinen

Einmal jährlich kommen die Altgardisten der Schützenvereine Stelle-Stellerloh, Espelkamp-Alt, Kleinendorf sowie der Schützengilde Rahden zu einer besonderen Veranstaltung zusammen. Beim Freundschaftsschießen versucht jeder Verein das beste Ergebnis zu erzielen.

Altgardisten Alt-Espelkamp

Die Altgardisten aus Alt-Espelkamp haben sich erneut den Pokal gesichert: Erhard Stach, Friedel Wöstehoff, Friedel Hafer, Kurt Bähr, Gerd Peper und Hermann Sander gemeinsam mit Hermann Wiefhoff.

Die Veranstaltung blickt auf eine lange Tradition zurück. Sie konnte bereits zum 25. Mal veranstaltet werden. Hermann Wiefhoff, Sprecher der Alten Garde Rahden, begrüßte die zahlreich erschienenen Schützen in der Schießhalle in Alt-Espelkamp und erinnerte in einer kurzen Ansprache an die Historie des Schießens: 1988 wurde ein von Christian Lembcke gestifteter Wanderpokal zum ersten Mal vergeben. Sieger damals die Altgardisten aus Rahden. In den vergangen Jahren wechselte sich Alt-Espelkamp und Stelle-Stellerloh als Sieger ab.

Seit 2008 heißt die von allen vier Vereinen finanzierte Trophäe »Freundschaftspokal«. Nachdem die Schützen aus Alt-Espelkamp diesen Pokal zwischen 2008 und 2010 dreimal hintereinander gewinnen konnten, ging er jetzt in deren Besitz über.

Spannend verlief auch das parallel veranstaltete Vergleichsschießen. Als Mannschaft mit der höchsten Ringzahl konnte letztlich erneut Alt-Espelkamp den neuen Pokal in Empfang nehmen. Als beste Einzelschützen wurden Werner Sill (Stelle-Stellerloh, 50 Ringe), Kurt Bähr (Alt-Espelkamp, 49 Ringe) und Ewald Thielemann (Kleinendorf, 49 Ringe) mit Gold- beziehungsweise Silber- und Bronzeplaketten geehrt.

Zum Abschluss dankte Hermann Wiefhoff den Altgardisten der vier Vereine für ihr langjähriges Engagement: "Ohne euer Mitwirken würde dieses jährliche Treffen nicht zustande kommen."

Altgardisten Gruppenfoto

Seit 25 Jahren gibt es das Freundschaftspokalschießen der Alten Garde. Zur Veranstaltung sind zahlreiche Mitglieder der vier Vereine erschienen.

Quelle: Text & Fotos - Westfalen-Blatt Nr. 64 vom 15. März 2012